Skip to main content

Saugroboter Test & Empfehlung (07/2020): 10 TESTSIEGER

Wir haben diesen Test & Empfehlung (07/2020) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update dieses Beitrags: (7.6.2020).

Seit über 24 Jahren wird an Saugrobotern gearbeitet, somit können sich die Saugleistung und das Ergebnis definitv sehen lassen. Die wenigsten Menschen haben nach der Arbeit noch Lust ihre Wohnung zu saugen. Gerade in der Sommerzeit, wollen wir die Zeit sinnvoll nutzen und mit Dingen verbringen, die wir lieben. Durch die ausgereifte Technik kann dich ein Saugroboter unheimlich unterstützen und sich um jeden Quadratmeter kümmern.

Wer Haustiere besitzt, kennt die Zeit des Fellwechsels. Hier ist man nur mit dem Entfernen von Tierhaaren beschäftigt. Mit einem Saugroboter, der eine Tierhaar Funktionen besitzt, ist diese mühsame Zeit endlich vorbei. Durch die Sensoren und einer App Steuerung, kann das Gerät optimal die Fläche deiner Wohnung ausmessen und reinigt diese jeden Tag. Viele Smart Home Geräte, wie beispielsweise Alexa, können ebenfalls auf verschiedene Geräte zugreifen. Die Zeit und Dauer stellst du ganz einfach mit wenigen Knopfdrücken selbst ein.

Doch diese kleinen Alltagshelfer können nicht nur saugen. Mit den richtigen Funktionen und der nötigen Technik, können diese auch Wischen und Trocknen. Im nachfolgenden Ratgeberbereich bringen wir dir verschiedene Geräte, Hersteller, Funktionen und Kaufkriterien näher, sodass du dein optimales Gerät finden kannst.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Ein Staubsauger Roboter spart dir jede Menge Zeit, die du für die schönen Dinge im Leben nutzen kannst.
Es gibt sogenannte HEPA Filter. Diese dienen der Filterung von Schmutz und Staubpartikeln. Diese Funktion ist sehr nützlich bei Allergikern.
Warte deinen Saugroboter regelmäßig. Dazu gehören auch die Staubbehälter. Dies beugt Viren und Bakterien vor.

Einschätzung: Die 5 besten Saugroboter im großen Vergleich

Xiaomi Mi Robot  Vacuum Mop

Angebot
Xiaomi Mi Robot Vacuum Mop Saugroboter mit Wischfunktion (Saugkraft 2500Pa, 110min Akkulaufzeit für...
1.263 Bewertungen
Xiaomi Mi Robot Vacuum Mop Saugroboter mit Wischfunktion (Saugkraft 2500Pa, 110min Akkulaufzeit für...
  • Wisch- & Saugfunktion mit einer hohen Saugleistung von 2. 500 Pa (3 Modi: Standard /...

Der Xiaomi Mi Robot gehört zur Mittelklasse und überzeugt mit einer guten Saugleistung. Der kleine Saugroboter mit Wischfunktion schafft mit einer Akkuladung ca. 120 qm bzw. kann er 110 Minuten am Stück saugen. Der Staubsauger Roboter kann kinderleicht mit der App oder per Sprachbefehl bedient werden. Die App ist sehr einfach eingerichtet und verfügt über viele Funktionen, zum Beispiel kannst du virtuelle Wände erstellen um den zu putzenden Bereich zu definieren. Zudem umfährt er Hindernisse ohne Probleme und verfügt über eine Automatische Wegplanung.

Zaco V5s Pro

Angebot
ZACO V5sPro Saugroboter mit Wischfunktion, automatischer Staubsauger Roboter, 2in1 nass Wischen bis...
4.197 Bewertungen
ZACO V5sPro Saugroboter mit Wischfunktion, automatischer Staubsauger Roboter, 2in1 nass Wischen bis...
  • Nass-Wisch-Funktion bis zu 180m²: Ersetzen Sie den Saugbehälter durch den Wassertank,...

Der Zaco V5s Pro gehört zur günstigen Preisklasse und vollführt trotzdem eine ganz ordentliche Leistung. Der Saugroboter besitzt eine Wischfunktion und schafft bis zu 180 qm an einem Stück. Der Staubsauger Roboter wird per Fernbedienung gesteuert und bietet daher weniger Funktionen als andere Geräte. Wer sich für einen günstigen Saugroboter entscheiden möchte, macht mit diesem Gerät nichts falsch.

iRobot Roomba 960

Angebot
iRobot Roomba 960 der Volks-Saugroboter mit starker Saugkraft, 2 Multibodenbürsten, Navigation für...
4.420 Bewertungen
iRobot Roomba 960 der Volks-Saugroboter mit starker Saugkraft, 2 Multibodenbürsten, Navigation für...
  • Seit mehr als 25 Jahren leistet iRobot weltweit Pionierarbeit in den Bereichen Robotik und...

Der iRobot Roomba 960 gehört zu den beliebtesten Saugrobotern auf dem Markt. Mit einer sehr starken Saugleistung, einer perfekten Navigation, kinderleichten Bedienung und einem Top Ergebnis überzeugt dieses Gerät auf ganzer Linie. Mit einer speziellen Technik können über 200.000 Datenpunkte pro Sekunde erfasst werden. Auch Tierhaare und Hindernisse sind für dieses Gerät überhaupt kein Problem. Alles in Allem überzeugt das Gerät sehr viele Nutzer und besticht zudem mit einem fairen Preis.

Roborock Saugroboter S5

roborock Saugroboter S5 mit Wischfunktion, LDS Navigation und APP-Steuerung, Staubsauger Roboter mit...
913 Bewertungen
roborock Saugroboter S5 mit Wischfunktion, LDS Navigation und APP-Steuerung, Staubsauger Roboter mit...
  • LDS Navigation,effiziente und Intelligente Routenplanung: unterstützen Karten- und...

Der Roborock S5 Saugroboter gehört zu den absoluten Top Modellen. Seine innovative Technik wird dich begeistern. Bis zu 300 qm Fläche kann dieses Gerät an einem Stück reinigen. Sollte diese Fläche nicht ausreichen, so fährt er automatisch in die Ladestation und arbeitet nach dem Ladeprozess einfach weiter. Mit der App und der Sprachsteuerung kannst du jede Einstellung treffen, die du für wichtig hältst. Die Saug- und Wischleistung überzeugt tausende Kunden. Für den Einkaufspreis bekommst du also ein Top Gerät und wirst lange Freude damit haben.

Roborock Saugroboter S6

Angebot
Roborock S6 Saugroboter mit Wischfunktion (Saugleistung 2000Pa, 2,5 Std Akkulaufzeit, App- und...
298 Bewertungen

Der Roborock S6 Saugroboter ist der Nachfolger des S5 und steht seinem Vorgänger in Nichts nach. Im Gegenteil, Xiaomi hat da weiter gemacht wo, sie bei dem S5 aufgehört haben. Der Hersteller hat nochmal einige Funktionen angepasst und verbessert. Wie beim Vorgängermodell schafft das Gerät 300 qm oder 150 Minuten Reinigung am Stück. Sollte das nicht reichen lädt sich das Gerät auf und arbeitet dann weiter. Die App verfügt über ein paar neue Funktionen, sodass noch mehr Einstellungen möglich sind. Der Preis von diesem Gerät ist komplett gerechtfertigt, sodass dir die Freude mit diesem Gerät sicher ist.

Testsieger: Saugroboter bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir einen aktuellen Saugroboter Test finden. Hier haben Samsung, Vorwerk und IRobot gut abgeschnitten. Leider wurden viele gute Marken nicht im Test berücksichtigt. Daher haben wir hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Staubsauger Roboter finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren, angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Ratgeber: Das sind die Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Saugroboters achten solltest

Bevor du dich für ein bestimmtes Gerät entscheidest, raten wir dir, sich vor dem Kauf einige Fragen zu stellen. Welches Gerät passt genau in deine Wohnung? Welche Flächen möchtest du reinigen? Welche Funktionen sollte dein Saugroboter haben?

Mach dir am besten hierzu einige Notizen, und nutze diese bei deiner Kaufentscheidung. So kannst du deinen idealen Staubsauger Roboter finden.

Was ist ein Saugroboter?

Vor dem Kauf sollte man sich mit einigen Fragen auseinander setzen. Die wichtigste Frage die sich hier stellt: Was ist überhaupt ein Staubsauger Roboter? Ein Saugroboter verfügt über viele Funktionen, die es ihm ermöglichen, eine gewisse Fläche zu reinigen. Durch verschiedene Sensoren kann ein Saugroboter deine Wohnung per Infrarot scannen und ideal saugen. Einige Geräte verfügen zudem über:

  • App Steuerung
  • Wisch und Trocken Funktion
  • Tierhaar Funktion
  • Sprachsteuerung

Funktionen und Features hängen stark von dem Preis und dem Hersteller ab. Selbst günstige Geräte lassen sich kinderleicht Bedienen und besitzen eine ordentliche Saugleistung. Der Schmutz wird über einen Unterdruck in das Gerät eingesaugt. Mithilfe der kleinen Bürsten, wird selbst der schwer erreichbare Schmutz unter den Roboter gekehrt und kann dort von dem Gerät optimal eingesaugt werden.

Brauche ich einen Staubsauger Roboter?

Diese Frage musst du dir selbst stellen, da die Antwort eine eine klare Ansichtssache ist. Im Grunde kann der Staubsauger Roboter immer selbstständig deine Wohnung reinigen, es spielt dabei keine Rolle ob du anwesend bist oder nicht. Somit ist gibt eine gewisse Grundreinigung in deiner Wohnung oder Haus gesichert. Früher hatten die kleinen Roboter wenig Leistung, weil die Technik einfach noch nicht ausgereift war. Heute haben die Maschinen einiges an Kraft, sodass man wirklich gute Ergebnisse sieht.

Da sich die Saugroboter perfekt einstellen lassen, kannst du zu jeder Tages- und Nachtzeit deinen Roboter die Wohnung reinigen lassen. Dies ist natürlich gerade vor Feiern oder auch möglichen Verabredungen sehr positiv. Natürlich kann man von einem solchen Gerät nicht die Gründlichkeit von man Menschen erwarten, daher raten wir trotzdem, in regelmäßigen Abständen, die Wohnung selber zu säubern. Da der Boden die größte zu reinigende Fläche ist, hast du jedoch hier bereits viel Arbeit und Zeit gespart.

Alles in Allem raten wir zu einem Saugroboter, er spart uns jede Menge Zeit und hilft uns unsere vier Wände sauberer zu halten. Die gesparte Zeit, kannst du sinnvoll mit den Sachen verbringen die du Liebst!

Ein Saugroboter bietet dir eine Vielzahl an Funktionen. Überlege dir vor dem Kauf genau für was dein Saugroboter benötigt und was er können muss. Gerade Allergiker können von solchen Geräten profitieren, da Auslösende Stoffe um bis zu 70% gesenkt werden.

Wie Funktioniert ein Saugroboter?

Ein Saugroboter reinigt die Wohnung indem er den Boden von Dreck befreit. Doch wie funktioniert das?

Der Befehl

Alles beginnt mit einem Befehl, dieser kann durch verschiedene Arten an das Gerät weitergeleitet werden. Je nach Ausstattung und Preissegment verfügt ein Saugroboter über

  • Direktwahltasten am Gerät
  • App Steuerung
  • Sprachbefehle via Alexa oder andere Smart Home Geräte

Wenn es ein einfaches Gerät ist, wählst du über die Tasten die Funktion aus. Diese bestehen meistens aus Starten des Saugens, Zurück in die Ladestation oder eine gewisse Hauptreinigung auf einer bestimmten Fläche. Ein Nachteil hier ist, dass du immer selber den Start anweisen musst und so keine Programmierungen erstellen kannst.

Die App Steuerung funktioniert so ähnlich, hierzu brauchst du nur ein Smartphone mit der erforderlichen App. Hast du diese installiert, kannst du alle wichtigen Funktionen steuern. Diese sind zum Beispiel der Start, zeitliche Programmierungen, der zureinigende Bereich und viele mehr. Die Steuerung via App ist um einiges angenehmer und bietet viel mehr Funktionen.

Die Bedienung per Sprachsteuerung funktioniert ähnlich wie per App. Hier benötigst du kein Smartphone, sondern ein Smart Home Gerät (Alexa), was Sprachsteuerung unterstützt. Hier sagst du dem Gerät einfach die Befehle, die von Saugroboter ausgeführt werden sollen. Du kannst mit Hilfe dieser Smart Home Geräte zudem perfekt programmieren. Mit Sprachbefehlen wie beispielsweise „Sauge morgen um 14 Uhr“, werden diese abgespeichert und die an das Sauggerät weitergegeben. Den ganzen Rest macht dann der Roboter für dich.

Unser Fazit hier lautet, beim Kauf sollte lieber etwas mehr Geld ausgeben werden, damit Bedienungsmöglichkeiten wie die App- oder Sprachsteuerung vorhanden sind. So kannst du einfach programmieren und deinen Tag perfekt planen.

Die Navigation

Die Navigation klingt am im ersten Moment ziemlich komplex, erklärt sich aber ziemlich schnell wie von selbst. Im Grunde besitzt ein Staubsauger Roboter einen kleinen Computer, der verschiedene Signale auswertet. Damit der Saugroboter optimal durch deine Wohnung fahren kann, muss er „sehen und fühlen“ wo er hin fährt. Hierbei helfen ihm verschiedene Sensoren, die ihm genau sagen können wo sich Dreck und wo ein Hindernis befindet. Ein Saugroboter besteht hauptsächlich aus diesen Sensoren:

  • Infrarot Sensoren: Diese werfen einen nicht sichtbaren Lichtstrahl nach, der von Hindernissen oder auch Dreck zurück geworfen wird. Das reflektierte Licht wird aufgefangen und ausgewertet.
  • Kollisionssensor: Je nachdem wo das Gerät anstößt, wird ein Signal vom Sensor in den Computer weitergeleitet. Dieser gibt dann Ausweichbefehle, sodass das Hindernis umfahren wird.

Die Sensoren arbeiten Hand in Hand und geben alle wichtigen Informationen an den Computer weiter. Der Computer wertet diese aus und gibt einen Bewegungsbefehl weiter. Wichtig hier ist, dass die Sensoren an verschiedenen Positionen angeordnet sind. Sie befinden sich unter dem Roboter, an den Seiten und bei bestimmten Geräten sogar auf dem Saugroboter.

Der Saugroboter Test

Das Saugen

Das Saugen verläuft in den meisten Fällen ziemlich unspektakulär. Nachdem der Roboter verschiedene Anweisungen erhalten hat und über die nötige Navigation verfügt, kann er starten. Durch den ausgeprägten Navigationssensor fährt der Roboter in Linienform durch den Raum. Dies macht er solange, bis er alle zu putzenden Stellen gereinigt hat. Mithilfe das Saugmotors wird Luft nach draußen befördert, sodass ein Unterdruck am Saugkanal ensteht. Mithilfe der Seitenbürsten, wird Schmutz der nicht erreicht werden kann, unter den Roboter zum Saugkanal befördert. So kann der ganze Dreck weggesaugt werden. Einen spezieller Luftfilter ermöglicht, dass der Schmutz den Saugroboter nicht wieder verlassen kann. In einem Auffangbehälter wird der ganze Dreck gesammelt, dieser kann ganz einfach entfernt und geleert werden.

Die Fertigstellung

Ein Staubsauger Roboter hört nur in drei Fällen auf mit dem Saugen. Die erste Variante ist, dass ich dem Gerät den Befehl zum beenden des Reinigens gebe. Eine zweite ist, dass der Akku komplett leer ist und der Saugroboter es nicht mehr in die Ladestation schafft. Die dritte und letzte Variante ist, dass der Saugroboter die komplette Fläche fertig gereinigt hat. Wenn dies erfolgt ist, fährt er eigenständig in seine Ladestation und lädt sich seinen Akku komplett auf. Nach dem Laden ist er wieder zu 100% bereit für den nächsten Reinigungsdienst. Wir empfehlen hier eine große Akkuleistung, sodass die komplette Fläche mit einmal gereinigt werden kann und es nicht zu einer Verzögerung oder sogar einer vorzeitigen Beendigung aufgrund von fehlender Akkuleistung kommt.

Die Einsatzgebiete eines Staubsauger Roboters

Ein Staubsauger Roboter kann im Prinzip überall eingesetzt werden. Wichtig hierbei ist jedoch, dass die zu reinigende Fläche nur aus ebenen und trockenen Böden besteht. Durch die gute Navigation können selbst komplexe Räume sehr gut gereinigt werden. Eine Wohnung ist das häufigste Anwendungsgebiet, da die Saugroboter nur auf einer Etage saugen und so die komplette Fläche erreichen können. Häuser mit mehreren Etagen haben das Problem, dass der Staubsauger Roboter nicht in die verschiedenen Etagen kommen kann. Hier kannst du lediglich selbstständig den Saugroboter, je nach Wunschort, in das gewünschte Geschoss legen oder einen separaten Roboter für jede Etage kaufen. Wenn eine Treppe nach unten vorhanden ist, du keine Angst haben. Durch die angebrachten Infrarot Sensoren fährt der Roboter keine Treppen herunter.

Ein Büro ist ebenfalls ein sehr guter Einsatzort zum für den Saugroboter. So bleibt eine gewisse Grundreinigung erhalten und du kannst dich zu 100% auf deine Arbeit konzentrieren. Sobald keiner mehr im Büro ist, kannst du ohne Bedenken den Saugroboter durch die Räume schicken. Dabei raten wir dir einen großen Akku, sodass er die komplette Bürofläche reinigen kann.

Die Programmierung und Steuerung des Saugroboters

In den oberen Bereich sind wir bereits etwas auf die verschiedenen Befehlsarten eingegangen. Doch wie genau programmiere und steuere ich meinen neuen Saugroboter? Zuerst empfehlen wir ausschließlich Geräte mit App oder Sprachsteuerung, da die Bedienung um einiges einfacher ist. Bevor du mit dem Saugen beginnen kannst, musst du dein Smartphone und den Saugroboter miteinander verbinden. Dies erfolgt sehr oft mit der Wlan Funktion des Gerätes. Dies hat zudem den Vorteil, dass du mehrere Telefone mit dem Staubsauer Roboter verbinden kannst und jeder, der in deinem Haushalt wohnt, das Gerät steuern kann. Die Verbindung unter den Geräten ist sehr einfach in der mitgelieferten Bedienungsanleitung erklärt und stellt keine Probleme dar. Nachdem die Kopplung passiert ist, kannst du auf deinem Smartphone alle wichtigen Funktionen erkennen und individuell einstellen.

App Funktionen

  • Akkuzustand: Hier kannst du genau ablesen, wie lange das Gerät noch Einsatzfähig ist und wann er wieder aufgeladen werden muss.
  • Start / Ausschalten: Diese Funktion bietet dir den Saugvorgang zu starten oder zu beenden.
  • gezielte Reinigung: Durch die gezielte Reinigung kannst du besonders verschmutze Flächen ideal säubern.
  • Geräte Säuberung: Mit dieser Funktion kannst du dein Gerät reinigen und den Schmutzbehälter entleeren.
  • Reinigungsbereich und Reinigungsdauer: Nach jedem Reinigungszyklus kannst du deinen gereinigten Bereich (in Quadratmeter) und die dazu benötigte Zeit einsehen.
  • Die Karte deiner Wohnung: Sobald sich dein Saugroboter durch deine Wohnung navigiert, erstellt er automatisch eine Karte von deinen vier Wänden. So kannst du ganz optimal einsehen, wo dein Saugroboter bereits gereinigt hat.
  • Reinigungsfunktionen: Dies sind Zusatzeinstellungen wie beispielsweise dem Timer, die Dauer, der Zeitraum, die Stärke des Saugers uvm.

All diese Funktionen können nach Belieben eingestellt und genutzt werden und du kannst somit dein ideales Reinigungsziel erreichen. Wenn du möchtest, erhältst du nach jeder Reinigung eine Benachrichtigung auf dein Smartphone. Zudem können hier auch verschiedene Räume abgespeichert werden.

Der Staubsauger Roboter Test

Die verschiedenen Saugroboter Arten

Da es viele verschiedene Hersteller mit eigener innovativer Technik gibt, ist es nicht verwunderlich, dass es ebenfalls auch verschiedene Saugroboter Arten gibt. Im Grunde kann man diese in drei Kategorien einordnen. Die erste ist der Saugroboter mit einer normalen Navigation, die zweite mit virtuellen Wänden und die dritte Kategorie ist der Saugroboter mit Wischfunktion.

Die normale Navigation

Wie im oberen Bereich bereits beschrieben, arbeiten diese Geräte indem sie den Raum ausmessen und Hindernisse umfahren. Hier können zudem auch virtuelle Sperrflächen erstellt werden. Diese Sperrflächen verhinden, dass der Roboter an unerwünschte Plätze fährt und diese zu Reinigen versucht. Diese Art der Navigation ist wohl die am häufigsten verbaute und auch die einfachste Variante.

Die virtuellen Wände

Bei den virtuellen Wänden stellst du selbst „Wände“ auf, die dein Saugroboter registriert und respektiert. Er fährt diese erstellten Flächen nicht mehr an. Ganz egal wie dein Raum beschaffen ist, durch die selbst erstellten Grenzen bewegt sich der Staubsauger Roboter nicht hinaus. Er saugt nur in den von dir ausgewählten Bereichen. Dies ist eine sehr nützliche Funktion bei sehr zugestellten oder komplexen Räumen.

Die Wischfunktion

Im Hochpreissegment findet man oft Saugroboter, die mit einer zusätzlichen Wischfunktion ausgestattet sind. Ist in deinem Gerät eine ausgereifte Technik verbaut, so macht diese Funktion durchaus Sinn. So kann der Boden viel besser gereinigt werden. Wichtig ist, dass der zu wischende Raum über einen wasserfesten Boden verfügt. Ist in deiner Wohnung ausschließlich Teppich verlegt, so macht diese Funktion für dich keinen Sinn.

Saugroboter mit Wischfunktion

Viele Hersteller bewerben Saugroboter, die über eine Wischfunktion verfügen. Hier wird einfach ein kleiner Wassertank und ein kleines Wischtuch unter dem Roboter verbaut. Der Wassertank liegt im Schnitt bei ca. 200-300ml, sodass eine intensive Reinigung von ca 120 Minuten gewährleistet wird. Ein weiteres Plus sind die Wechselbaren Wischtücher, diese können nach dem Gebrauch gewechselt und gereinigt werden.

Da Saugroboter mit Wischfunktion immer mehr Käufer finden, arbeiten Hersteller dauerhaft an weiteren nützlichen Funktionen, wie beispielsweise:

  • Schrubbfunktion: Hier geht der Roboter oft und in nur kurzer Zeit über eine besonders verschmutzte Fläche, sodass eine Schrubbbewegung erfolgt und auch hartnäckiger Dreck gelöst werden kann.
  • No Go Funtkion: Du kannst ganz individuell festlegen, wo gesaugt aber nicht gewischt wird. Dies eignet sich besonders, wenn sich Stromkabel oder Steckdosen in der Nähe befinden.

Neueste Geräte verfügen eigentlich immer über eine Wischfunktion. Hier solltest du jedoch ein Auge auf den Preis. Dein Gerät sollte mindestens 150€ bis 250€ kosten, da billigere Geräte meist nur eine schwache Leistung haben und sich hierdurch sogar Pfützen bilden können.

Die Größe und der Schnitt der Wohnung

Die Größe und der Schnitt der Wohnung sind zwei sehr wichtige Punkte, die du beim Kauf unbedingt beachten solltest. Mit diesem Wissen kannst du die Auswahl der verschiedener Geräte bereits stark eingrenzen. Verfügst du über eine große Wohnung, so benötigst du für eine optimale Reinigung auch einen dementsprechend großen Staubsauger Roboter. Kleine Flächen werden mit kleinen Robotern am besten gereinigt. Diese haben zudem den Vorteil, dass sie nicht so preisintensiv sind wie die großen Geräte. Achte auf den Bodenbelag, sobald große Langhaar Teppiche in der Wohnung sind, kommen die Saugroboter schnell an ihr Ende.

Mit der richtigen Technik kann man jedoch auch dieses Problem lösen. Mit der App kannst du ganz einfach den Teppich als virtuelle Wand einzeichnen, sodass der Roboter drum herum saugt. Auch bei großen leichten Gegenständen sollte man vorsichtig sein. Wenn der Sauger mit etwas mehr Kraft den Gegenstand trifft, sollte dieser nicht umfallen. So vermeidest du Unfälle und Beschädigungen in deiner Wohnung. Wenn du dir über das Anwendungsgebiet und die Ausstattung deiner Wohnung Gedanken gemacht hast, kannst du nach notwendigen Funktionen ausschau halten und Geräte danach suchen.

Die Wartung eines Staubsauger Roboters

Da ein Saugroboter sehr oft im Einsatz ist, muss dieser auch regelmäßig gewartet werden. Zuerst solltest du regelmäßig nach dem Schmutzbehälter schauen. Es ist wichtig, dass dieser frei von Dreck ist. In gewissen Abständen sollte man auch ein Auge auf die anderen Komponenten haben. Wir haben dir hier eine kleine Auflistung gemacht, welche Teile regelmäßig gewartet werden müssen.

  1. Wenn der Saugroboter über eine Wischfunktion verfügt, sollte der Wassertank und das Wischtuch regelmäßig gereinigt werden.
  2. Der Saugkanal sollte von Haaren und groben Schmutz befreit werden.
  3. Die Bürsten am Saugkanal herausnehmen, reinigen und auf Leichtgängigkeit prüfen.
  4. Zustand von den Sensoren überprüfen (optische Schäden).
  5. Alle Rollen auf einen freien Lauf testen.
  6. Die Eckbürsten kontrollieren und bei starken Gebrauchsspuren wechseln.

Solltest du diese Punkte berücksichtigen und regelmäßig abarbeiten, wirst du mit einer langen Lebensdauer und einer guten Saugleistung belohnt. Eckbürsten, Wischtücher und andere Komponenten können bei Beschädigung jederzeit beim Hersteller nachbestellt werden.

Benötige ich noch einen normalen Staubsauger?

Diese Frage ist schwer zu beantworten und liegt im Auge des Betrachters. Da heutige Saugroboter über eine wirklich gute Leistung verfügen, liegt die Vermutung nahe, dass herkömmliche Staubsauger tatsächlich ausgedient haben. Hier sollte man jedoch beachten, dass die Saugroboter an manche Stellen nur sehr schwierig oder sogar gar nicht heran kommen. Wir empfehlen daher definitv weiterhin zu einem normalen Staubsauger, da Hindernisse zur Seite genommen werden können. Dies kannst du zwar auch bei Saugrobotern machen, jedoch musst du danach die Einstellungen des Roboters anpassen. Zudem ist die Saugleistung von normale Staubsauer einfach viel stärker, da die Motoren um einiges größer sind. Auch Spinnengeweben können mit den handelsüblichen Staubsauger viel einfacher entfernt werden.

Der Staubsauger Test

Die Lebensdauer eines Saugroboters

Die Lebensdauer eines Staubsauger Roboters kann sehr stark variieren und hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Der erste Punkt ist das Alter des Gerätes. Ab einer gewissen Lebensdauer ist der Saugroboter einfach veraltet und kann mit neueren Geräten nicht mehr mithalten. Hier sollte man eventuell über ein neues Gerät nachdenken. Die Akkuleistung spielt hierbei auch eine große Rolle, wenn ein Gerät oft geladen und entladen wird, so beansprucht dies den Akku erheblich. In der Regel sollte ein Akku, je nach Gebrauch, ca. 2 Jahre halten. Nach dieser Zeit kann man bereits bemerken, dass die Leistung des Akkus etwas nachlässt. Bei einigen Geräten ist es möglich, einen Ersatzakku beim Hersteller nachzubestellen. Somit kann das wieder seine komplette Leistung abrufen. Ein ordentlicher Saugroboter sollte zwischen 6-10 Jahre ohne große Komplikationen genutzt werden können.

Weitere Funktionen

Ein Saugroboter verfügt bereits über viele genannte Funktionen wie die Navigation, verschiedene Sensoren und Bedienungsarten. Dies sind jedoch nicht die einzigen Funktionen, die es bereits auf dem freien Markt gibt. Je nach Hersteller und Modell gibt es viele weitere Features, die das Leben deutlich vereinfachen können. Diese sind zum Beispiel:

  • Tierhaar Funktion: Brandneue Geräte haben heutzutage keine Probleme mehr mit Tierhaaren. Dies ist in der Zeit des Fellwechsels besonders hilfreich.
  • Hindernisse: Hindernisse bremsen viele Saugroboter aus. Durch neue Funktionen können die Geräte jetzt bis zu 3 cm hohe Hindernisse überwinden.
  • HEPA Filter: Dieser Filter sollte möglichst hochwertig sein, da er verhindert, dass die Schmutzpartikel wieder in die Umluft geraten.

Je nach Anwendungsgebiet und Anforderungen solltest du deine Funktionen wählen.

Für ältere Menschen geeignet

Gerade für ältere Menschen ist ein Saugroboter durchaus sinnvoll, da dieser eine große Entlastung im Alltag sein kann. Um eine gewisse Grundreinigung zu gewährleisten, sind nun keine Rücken- und Atemprobleme mehr nötig. Trotzdem gibt noch genügend andere Reinigungsgebiete gegen die Langeweile, bei denen man sich nicht ständig bücken muss. Durch den regelmäßigen Gebrauch herrscht, wie oben bereits genannt, eine Grundordnung und man spart sich zudem einiges an Zeit. Ein weiterer Vorteil ist, dass nicht für jedes Gerät ein Smartphone notwendig ist.

Mit einer einfachen Bedienvariante können auch ohne Smartphone oder Smart Home alle nötigen Einstellungen wie gewünscht vorgenommen werden. Diese erfolgen dann mit normalen Druckknöpfen. Sind die Einstellungen über die Sprachsteuerung gewünscht, so muss jedoch noch ein Smart Home Gerät wie Alexa vorhanden sein, welches die Befehle weitergeben kann. Die Bedienungsmöglichkeit über eine Alexa Smartbox bietet zudem weitere Vorteile. Mit einem solchen Gerät kannst du beispielsweise dein Radio bedienen und Notizen abspeichern, an die dich das Gerät erinnert. Dies ist eine zusätzliche Erleichterung im Alltag.

Erholsam für den Rücken

Wer sich regelmäßig um den Staub im Haus kümmert, weiß, wie oft man tatsächlich zum Staubsauger greifen muss. Dass die beim saugen erfolgte Bewegung nicht ideal für unseren Körper ist, versteht sich von selbst. Gerade bei schwierigen Stellen wie unter dem Tisch oder dem Sofa gibt es häufig Probleme und wir müssen uns unvorteilhaft bewegen. Die leichte gebückte Haltung kann die Wirbelsäule stark beanspruchen, sodass man beim Aufrichten häufig Schmerzen verspürt. Durch einen Saugroboter können wir genau diese Bewegungsprobleme umgehen oder zu mindestens auf das Nötigste minimieren. Da ein Saugroboter ziemlich flach ist, sind auch schwer erreichbare Flächen einfach zu säubern und Möbelstücke müssen nicht mehr zur Seite geschoben werden.

Der beste Saugroboter

Es gibt hunderte Saugroboter die ordentliche bis hervorragende Arbeit verrichten. Doch welcher ist denn nun wirklich der Beste? Um diese Frage zu beantworten, kann man zum Beispiel verschiedene Tests und Vergleiche ansehen und auswerten. Da jedoch jeder Nutzer ganz individuelle Anforderungen und Funktionen bevorzugt, kann auch ein Vergleich teilweise nicht die entscheidende Antwort liefern.  Mach dir also genaue Gedanken darüber, was für dich optimal ist und schaue nach dem für dich passenden Gerät. Nur so kannst du das für dich „beste“ Gerät finden.

Was kostet ein Staubsauger Roboter

Die Saugroboter variieren stark in den Preissegmenten. Herkömmliche Geräte können von 80€ bis weit über 1000€ kosten. Wir raten dir von sehr günstigen, aber auch von komplett überteuerten Geräten grundsätzlich ab. Ein gesundes Mittelmaß ist die richtige Lösung. Wir empfehlen eine Preisspanne von 150€ bis maximal 650€. Je nach der vorhandenen Ausstattung verfügen die Geräte in dieser Preisspanne über eine starke Saugleistung und überzeugen auf ganzer Linie.

Sobald eine gute Wischleistung erforderlich ist, sollte man hier jedoch mehr Geld einplanen. Dies Lohnt sich, da das Ergebnis dann wirklich ordentlich und sehr zufriedenstellend ist. Alles in Allem raten wir dir, lieber etwas Geld mehr auszugeben und nicht an der falschen Ecke zu sparen. Nur so bist du mit dem Gerät tatsächlich zufrieden. Dies verhindert zudem, dass du nach nur kurzer Zeit ein besseres Gerät erwirbst und doppelt Geld ausgibst.

Wo kann ich einen Saugroboter kaufen?

Einen Staubsauger Roboter zu kaufen ist heutzutage nicht schwer. Man kann diese Geräte entweder in einem Elektrofachmarkt oder auch in Online Shops, wie Ebay und Amazon, erwerben. Da die Auswahl im Internet jedoch viel größer ist, würden wir dir für den Kauf immer einen Onlineshop empfehlen. Dies hat zudem den Vorteil, dass du direkt alle zusätzlich benötigten Artikel bestellen kannst und so direkt startklar bist. Prinzipiell kannst du aber natürlich auch gute Saugroboter bei Saturn oder Media Markt erwerben.

Kaufentscheidung: Welcher Saugroboter passt am besten zu dir?

Nachdem wir dir einige Produkte, Funktionen und die Arten der Staubsauger Roboter vorgestellt haben, musst du dir überlegen welches Gerät am besten zu dir passt und welche Features du benötigst.

Saugroboter allgemein

Ein neuer Saugroboter bietet dir viele Positive aber auch einige Negative Aspekte. Wichtig ist, dass du für dich entscheidest, ob die Vorteile oder Nachteile überwiegen. Ein Saugroboter erspart die jede Menge Zeit und kann sogar deine Wohnung wischen. Du allein legst fest, was er machen soll und natürlich auch wo. Diese Geräte kann jeder durch die vielseitige und kinderleichte Bedienung nutzen.

Vorteile

  • Große Zeitersparnis
  • Zeit perfekt einplanen durch Timer
  • Sauger arbeitet automatisch
  • Hartböden und kurzflorige Teppiche werden gereinigt
  • Viele Sensoren für eine optimale Funktion
  • Vielseitige Bedienung

Nachteile

  • hohe Anschaffungskosten
  • haben weniger Saugkraft als herkömmliche Staubsauger

Saugroboter mit Wischfunktion

Saugroboter mit vorhandener Wischfunktionen arbeiten sehr gut und haben ein gutes Reinigungsergebnis. Die Roboter verfügen über einen extra Wassertank und ein Wischtuch. Durch verschiedene Schrubbfunktionen können besonders hartnäckige Flecken entfernt werden.

Vorteile

  • ideale Einstellungen
  • Boden kann besser gereinigt werden
  • No Go Zonen, sodass Teppiche nicht nass gereinigt werden
  • Schrubbfunktion

Nachteile

  • höhere Anschaffungskosten
  • mehr Zubehör notwendig

Die App Steuerung

Die App Steuerung bietet sehr viele Vorteile gegenüber den am Gerät befindlichen Druckknöpfen. Wenn du großen Wert auf vielseitige Funktionen legst, ist eine App Steuerung ein Muss. Da diese Steuerung bei sehr vielen Geräten verwendet wird, brauchst du hier nicht mit einem höheren Einkaufspreis rechnen.

Vorteile

  • ideale Einstellungen
  • größerer Einstellungsbereich
  • Live Karte des Putzbereiches
  • Live Daten vom Putzen

Nachteile

  • Smartphone notwendig

Die Sprachsteuerung

Die Sprachsteuerung bietet sich durchaus an, wenn sich bereits im Haus ein Smart Home Gerät, wie beispielsweise Alexa, befindet. Die Befehle kannst du kinderleicht per Sprachbefehl an Alexa geben und der Saugroboter erledigt die Arbeit. So kannst du auch Timer und Räume ganz individuell einstellen.

Vorteile

  • ideale Einstellungen
  • kinderleichte Bedienung
  • Timer Funktion

Nachteile

  • Smart Home Gerät notwendig

Bestellmöglichkeiten

Oftmals können im Fachgeschäft die Saugroboter nicht mit der nötigen Auswahl bereitgestellt werden. Natürlich können sie diese bestellen, dies kann jedoch gerne mal zu einer Wartezeit von 2 Wochen kommen. Diese Zeit musst du dann auf deinen neuen Staubsauger Roboter warten. Wir empfehlen dir daher die Onlineshops. Die Wartezeit beträgt meist nur wenige Tage und das Produkt kommt direkt vom Hersteller. Auch bei Beanstandungen und Problemen bieten dir schnelle Support Möglichkeiten zügige Hilfe. Die Garantie kann online auch verlängert werden und das Rückgaberecht steht dir immer zur Verfügung.

Durch den reibungslosen Kauf über Amazon kann dein Gerät sogar schon am nächsten Tag bei dir zuhause sein!

Kaufkriterien: Welche Kriterien sind notwendig um Staubsauger Roboter miteinander zu vergleichen?

Mach dir Gedanken, für welche genauen Anforderungen du einen neuen Saugroboter bestellen möchtest.

Schreibe dir hier am Besten eine kleine Liste zusammen. Darauf kannst du die Anwendungen notieren, die dir bei deinem Sauger wichtig sind und welche er bestmöglich erfüllen soll. Dazu gehört unter Anderem:

  • Die Größe des Saugers
  • Die Lautstärke
  • Tierhaar Funktion
  • Die Höhe des Staubsauger Roboters
  • Die Akkuleistung

Die Größe des Saugers

Die Größe des Gerätes ist sehr wichtig und kommt auf deine Wohnung oder den Saugbereich an. Hier solltest du genau überlegen, welcher Bereich gesaugt werden soll. So erkennst du, ob du einen großen oder einen kleinen Saugroboter benötigst. Große Räume brauchen auch große Roboter, damit sie die Fläche optimal reinigen können.

Die Lautstärke

Auch die Lautstärke ist sehr interessant, da der Sauger regelmäßig benutzt wird. Gerade in Mietwohnungen oder in einem Mehrfamilienhaus sollte man hiermit vorsichtig sein. Ist der Roboter zu laut, kann er gegebenenfalls das ganze Haus beschallen. Auch für Haustiere ist der Punkt sehr wichtig, da unsere Fellfreunde alles lauter hören und daher viel empfindlicher auf Lautstärke reagieren. In der Regel sind die Geräuschwerte bei 55-65 Dezibel. Achte also beim Kauf auf die angegebene Dezibelanzahl und wähle ein möglichst leises Gerät.

Tierhaar Funktion

Die Tierhaar Funktion gehört mittlerweile fast zur Grundausstattung von jedem Saugroboter. Trotzdem gibt es einige Geräte, die nicht darüber verfügen. Gerade wer Tiere mit langem Fell besitzt, weiß, was in der Zeit des Fellwechsels los ist. Hier kommt der kleine Sauger genau richtig und die Tierhaare werden sichtbar weniger. Wichtig ist aber, dass du ab und zu unter das Gerät schaust und Haare, die sich  hier gegebenenfalls verfangen haben, entfernst. So bleibt dein Gerät sauber und dies wirkt sich positiv auf die Lebensdauer des Gerätes aus.

Xiaomi Saugroboter

Die Höhe des Staubsauger Roboters

Die Höhe des Saugroboters spielt eine große Rolle. Deine Wohnung steht hier erneut im Vordergrund, da alle deine Möbel unterschiedlich hoch sind. Hier könntest du mit einem Zollstock oder auch einem Maßband genau abmessen, wie hoch die unterschiedlichen Möbel sind. Wir raten dazu, dass du die Höhe deines Sofas, Betten, Tische und Schränke gemessen werden. Je nach dem Ergebnis empfehlen wir einen Saugroboter, der kleiner ist, als die gemessene Höhe. So kann das Gerät auch unter diesen Möbeln saugen und deine Wohnung ist auch an schwer zugänglichen Stellen sauber.

Die Akkuleistung

Der Akku ist wohl so ziemlich das Herstück und ermöglicht alle Arbeitsvorgänge des Gerätes. Er sollte daher auch qualitativ hochwertig sein und über eine große Kapazität verfügen. Umso größer der Akku, umso mehr Fläche kannst du saugen. Preisgünstige Geräte verfügen im Schnitt einen 2600 – 4000 mAh großen Akku. Im Hochpreissegment sind die Akkus um einiges größer, hier sind sie im Schnitt 5200 mAh. Wichtig hier ist das Bewusstsein, dass komplexe Funktionen auch mehr Akku benötigen. Grund hierfür ist, dass beim Ausführen dieser deutlich mehr Strom verbraucht wird.

Wissenswertes: Fakten und News über deinen Saugroboter

Wo sollte sich die Ladestation befinden?

Da ein Saugroboter in der Ladestation startet und endet, sollte dieser Platz gut überlegt sein. Sie muss sich zwingend in der Nähe einer Steckdose befinden, da das Ladegerät an das Stromnetzwerk angeschlossen werden muss. Ohne Strom kann sich der Akku des Roboter nicht aufladen. Da der Roboter und die Ladestation etwas Platz benötigen, empfehlen wir dir diese in der Nähe einer Tür zu platzieren. Hier befindet sich meist ein Lichtschalter, unter dem sich häufig eine freie Steckdose befindet und zudem meist keine Möbel platziert sind. Es ist zwingend notwendig, dass hier keine Hindernisse im Weg stehen. Sollte dies der Fall sein, kann es passieren, dass der Roboter nicht zur Ladestation hin oder zurückkommen kann.

View this post on Instagram

𝔼𝕚𝕟 𝕟𝕖𝕦𝕖𝕣 𝕄𝕚𝕥𝕓𝕖𝕨𝕠𝕙𝕟𝕖𝕣 💗 . [ Werbung, unbeaftragt ] Heute durfte der zweite Saugroboter bei uns einziehen um mich zu unterstützen. Diesmal mit Wischfunktion. Den ersten haben wir schon 2 Jahre im Gebrauch. Da wir 2 Katzen haben waren wir uns schnell einig dass wir uns einen zweiten Helfer holen. Der eine wohnt im Erdgeschoss, der zweite wohnt im Obergeschoss. Wir sind mit beiden sehr zufrieden. Sie sind günstig, leise und die Saugleistung ist 1. Klasse. Wir haben ein Xiaomi und ein Roborock Gerät. Beides kommt aus der gleichen Hause. Ich kann Euch die Geräte wirklich empfehlen. Ich spare mir wirklich sehr viel Zeit dadurch, die ich wiederum mit meiner Familie verbringen kann ❤👨‍👩‍👧‍👦😊 . #saugroboter #staubsaugerroboter #xiaomi #roborock #sauber #haushaltshelfer #xiaomivacuumrobot #roborocks5max #wischroboter #haushalt #bodenwischen #zeitersparnis #putzen #haushaltstipp #blitzeblank #katzenhaare #staub #werbung #roborockvacuum #roborockvacuumcleaner #hausputz #alltagshelfer #fliesen #fliesenwischen

A post shared by 𝕆𝕣𝕕𝕟𝕦𝕟𝕘♡𝕆𝕣𝕘𝕒𝕟𝕚𝕤𝕒𝕥𝕚𝕠𝕟♡𝕀𝕟𝕥𝕖𝕣𝕚𝕠𝕣 (@wohnraum.zauber) on

Welcher Staubsauger Roboter eignet sich für Allergiker?

In Deutschland leiden ca. 20-30 Millionen Menschen an einer Allergie. Viele leiden unter der Hausstaub-, Hausmilben- oder auch einer Tierhaarallergie. Gerade bei diesen Allergien ist es wichtig, dass die Wohnung regelmäßig geputzt wird. Durch das regelmäßige putzen mit einem Saugroboter, werden die sich in der Luft befindlichen, oder auch abgesetzten Belastungen um 50 bis 70 Prozent verringert. Dies kann von einem herkömmlichen Staubsauer nicht gewährleistet werden, da dieser die Luft stark verwirbelt und nicht aufnimmt. Hierbei kommt es zu einer hohen Allergie Belastung in der Luft.

Somit befinden sich bis zwei Stunden nach dem Saugen mit einem Staubsauer ca 50 Prozent allergieauslösende Stoffe in der Luft. Um diesem Problem aus dem Weg zu gehen, empfehlen wir wie oben bereits erwähnt, einen Staubsauger Roboter. Hiermit wird nicht nur das Aufwirbeln verhindert, du kannst zudem den Boden Saugen und Wischen, ohne dass du dich überhaupt im Haus befindest. Mit einem HEPA Filter werden zudem noch die Auslöser „festgehalten“ und gefiltert. Da dieser Filter jedoch sehr klein ist, sollte er regelmäßig gewechselt werden. Bei teuren Saugrobotern kostet ein zweier HEPA Filter Set ca 10€.

George Orwell

Schriftsteller 

„Die Zeit vergeht nicht schneller als früher, aber wir laufen eiliger an ihr vorbei.“


Unser Fazit

Ein Saugroboter kann unser Leben positiv beeinflussen und uns eine menge Zeit sparen. Gerade Menschen die mit Allergien Probleme haben, könnten die Belastung in der Luft um bis zu 70% senken. Auch Haustierbesitzer haben die Chance den Kampf gegen die Tierhaare zu gewinnen. Außerdem bekommt man mit der Wischfunktion den Fußboden besser sauber.

Als großen Nachteil sehen wir die Anschaffungskosten, die bei sehr guten Geräten gern mal bei 500€ liegen. Hierfür bekommt man aber ein Top Gerät, welches dir jede menge Arbeit abnimmt.

Da Zeit und Gesundheit das Wichtigste auf der Welt sind, sehen wir diese Kosten als Investition für unseren Körper und die Sachen die wir lieben.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.mdr.de/mdr-um-4/leichter-leben/technik-ratgeber-haushaltsroboter-100.html
  • https://www.sueddeutsche.de/leben/wohnen-test-saugroboter-ersetzen-staubsaugen-von-hand-nicht-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-150129-99-02013

Bildernachweise

  • https://unsplash.com/photos/R3KYh1a3xfU
  • https://pixabay.com/de/photos/roboterstaubsauger-roboter-maschine-3786243/
  • https://pixabay.com/de/photos/staubsauger-roboter-haushalt-4827253/
  • https://pixabay.com/de/photos/roboter-staubsauger-teppich-5073580/
  • https://pixabay.com/de/photos/staubsauger-staubsaugen-reinigung-268161/

Letzte Aktualisierung am 8.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge